Historie

Textilien sind unsere Leidenschaft. Diese haben wir zu unserer Profession gemacht. Und das bereits seit über 135 Jahren. Und so entwickelte sich die erfolgreiche Geschichte des Hauses Schiler-Benz:

7. März 1876

Gründung eines „Ellenwarengeschäftes“ durch Eugen Schiler in Nagold

Anfang 1900

Pauline Benz (geb. 1876), Schwester des Windenmachers Friedrich Benz tritt als Verkäuferin bei Eugen Schiler ein. Damaliger Standort war Marktstr. 18.

1914

Eugen Schiler entschließt sich, in die Schweiz auszuwandern und verkauft das Haus Marktstr. 18 an die Sparkasse. Um das Geschäft zu erhalten, übernimmt Pauline Benz die Ladeneinrichtung und den Warenbestand und verlegt das Geschäft in das Nachbarhaus Marktstr. 20. Hilfe bekam sie von ihrem Neffen Hermann Benz, der zuvor die Lehre im Hause Schiler begonnen hatte.

1921

Kauf des Gebäudes Marktstr. 34 von Julius Hettler – heute E.Benz

1. April 1923

Gründung der Schiler-Benz OHG mit den Gesellschaftern Friedrich, Pauline und Hermann Benz

2. September 1927

Kauf des Gebäudes Vorstadtplatz 5 durch die OHG vom Elfenbeinschnitzer Jakob Luz

1934

Großer Umbau und Aufstockung des Gebäudes Vorstadtplatz 5. Einzug der Familie Albert Benz. Albert Benz tritt als Gesellschafter in die OHG ein.

1948

Dieter Benz (Sohn von Albert Benz) beginnt seine kaufm. Lehre bei Schiler-Benz.

1951

75-jähriges Firmenjubiläum
Umbau 1. OG in eine moderne Gardinenabteilung

1956

Großer Umbau des EGs mit neuer Schaufensteranlage.

1968

Auflösung der OHG und Weiterführung als Einzelunternehmen:
E.Benz, Damen- und Herrenmode, Marktstr. 34
Schiler-Benz, Ausstattungshaus, Vorstadtplatz 5

1976

100-jähriges Firmenjubiläum

1977

Geschäftsübernahme des Ausstattungshauses Schiler-Benz durch Dieter Benz.

1981

Kauf des Nachbarhauses Luz,
Haiterbacher Str. 1

1.3.1988

Albert Benz stirbt 83-jährig.

2001

125-jähriges Firmenjubiläum

29.12.2010

Dieter Benz stirbt 77-jährig.
Geschäftsübergabe gemäß seinem Wunsch an seinen Bruder Theo Benz